Die Kanzlei

MBBS Rechtsanwälte versteht sich als Dienstleister für mittelständische Unternehmen in allen Bereichen des Zivil- und Wirtschaftsrechts.

Unsere Kanzlei

Wir beraten unsere Mandanten, stehen ihnen in Vertragsverhandlungen zur Seite und vertreten sie in gerichtlichen Verfahren. Unseren Erfolg dabei verdanken wir nicht zuletzt unserer Kultur von partnerorientierter Teamarbeit unter unseren Partnern und Mitarbeitern – und vor allem mit unseren Mandanten. Durch eine konsequente Aufteilung der einzelnen Rechtsgebiete in Dezernate mit jeweils einem zuständigen Partner gewährleisten wir eine optimale fachliche und persönliche Leistung für unsere Mandanten.

MBBS Rechtsanwälte ist als Partnerschaftsgesellschaft nach deutschem Recht organisiert und eingetragen (für nähere Informationen siehe Impressum).

Unsere Philosophie

Ihr Erfolg ist auch unser Erfolg.

Wir setzen uns engagiert für die Ziele unserer Mandanten ein und verstehen uns als Dienstleister mit hoher fachlicher Qualität und zeitgemäßen Strukturen. Grundlage unserer Arbeit ist gegenseitiges Vertrauen und Offenheit. Ziel unserer Arbeit ist der gemeinsame Erfolg und idealerweise eine langjährige Verbundenheit mit unseren Mandanten.

Durch unseren partnerorientierten Ansatz stellen wir eine persönliche Beratung unserer Mandanten sicher und gewährleisten, dass Sie jederzeit einen Ansprechpartner haben, der erreichbar und auf dem Laufenden ist.

Tätigkeitsschwerpunkte

Wir beraten und vertreten namhafte in- und ausländische Unternehmen und in den Bereichen Gewerblicher Rechtsschutz und Markenrecht, Urheber- und Medienrecht, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Maklerrecht und Vertragsrecht.

Zudem vertreten wir bekannte Kartografieunternehmen im Bereich der Urheberrechtsverletzungen im Internet und beraten diese in vertrags- und urheberrechtlichen Fragen.

Als Wirtschaftskanzlei sind wir auch in allen sich im Zusammenhang unserer Tätigkeitsschwerpunkte ergebenden Fragen des Wirtschaftsrechts und des allgemeinen Zivilrechts tätig.

Referenzen

logo-allendorf-media
Allendorf Media GmbH

logo-allendorf-riehl-gmbh
Allendorf-Riehl GmbH

logo-aug-hell
Angenehme Unterhaltungs-GmbH

eatsmarter Logo
Eatsmarter GmbH & Co. KG

logo-finix
Finix AG

logo-heitmann-pui
Heitmann Projektentwicklung und Investment

logo-kunstkopie
Kunstkopie.de

logo-mairdumont
MAIRDUMONT GmbH & Co. KG

logo-networkpeopleag
Network People AG

logo_nexinto
Nexinto GmbH

logo-nordisch-filmproduktion
Nordisch Filmproduktion

logo-nowatzki
Nowatzki Immobilien GmbH & Co. KG

logo-otto-group
Otto Group

logo-stranet
Stranet AG

logo-vizacon
vizacon

logo-heitmann-immobililen
W.E. Heitmann Immobilien

logo-wonderland-industries
Wonderlamp Industries GmbH

Referenzen Personen

Olli Dittrich

Stefan Raab

Steffen Hallaschka

Wigald Boning

Tätigkeitsschwerpunkte

Wir beraten namhafte in- und ausländische Unternehmen aus allen Bereichen des Zivil- und Wirtschaftsrechts. Dabei sind unsere Tätigkeitsschwerpunkte:

Unsere Rechtsgebiete

Wir legen großen Wert auf eine persönliche und individuelle Beratung unserer Mandanten. Sie werden in unserer Kanzlei jeweils von einem Anwalt innerhalb seiner Spezialisierungen betreut, so dass Ihnen immer ein direkter Ansprechpartner zur Seite steht.
Die Möglichkeiten einer fachgebietsübergreifenden Zusammenarbeit lassen sich dabei regelmäßig zugunsten einer optimierten und umfassenden Betreuung nutzen.

Bei besonderen Problemstellungen ziehen wir externe Experten hinzu oder verweisen Sie an einen unserer Kooperationspartner aus unserem nationalen und internationalen Netzwerk. Wir stehen daher für umfassende Problemlösungen über das Zivilrecht hinaus und bearbeiten auch weitere Rechtsgebiete.

Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Tätigkeitsschwerpunkt.

Vertragsrecht

In allen Wirtschaftszweigen und Branchen ist der vertragliche Rahmen eine wesentliche Grundlage für den geschäftlichen Erfolg. Die richtige Vertragsgestaltung ist entscheidend, um ein optimales Ergebnis zu erzielen und potenzielle Risiken einzugrenzen. Zugleich werden durch die die konkrete Ausformulierung eines Vertrags Rechtsstreitigkeiten vermieden oder zumindest das Risiko von Auseinandersetzungen minimiert.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung bei der Ausarbeitung, Verhandlung  und Abschluss von Verträgen in verschiedensten Branchen und Rechtsgebieten. Wir kennen die vertraglichen Fallstricke und stehen unseren Mandanten mit kreativen Lösungen bei der Vertragsgestaltung zur Seite.

Wir unterstützen unsere Mandanten, wenn sich vertragliche Konflikte oder Streitigkeiten abzeichnen. Wir analysieren die vertragliche Position mit ihren Stärken und Schwächen und entwickeln optimale Lösungen.

Darüber hinaus prüfen wir Allgemeine Geschäftsbedingungen und erstellen diese auch auf Wunsch unserer Mandanten.

Maklerrecht

MBBS Rechtsanwälte vertritt Makler und Immobilienmakler außergerichtlich und gerichtlich bei der Gestaltung und Optimierung von Maklerverträgen, allgemeinen Geschäftsbedingungen für Makler und der Durchsetzung von Provisionsansprüchen.

Gesellschaftsrecht

Im Gesellschaftsrecht beraten wir im Recht der Kapitalgesellschaften (insbesondere GmbH und kleine AG) ebenso wie Personengesellschaften (GbR, oHG, KG, GmbH & Co. KG). Das Spektrum reicht dabei von der Beratung im Zusammenhang mit der Gründung von Unternehmen bis hin zum Kauf oder Verkauf von Gesellschaftsanteilen, ferner über die Umwandlung und den Zusammenschluss mehrerer Unternehmen (Mergers & Aquisitions) bis hin zur Auflösung durch Abwicklung sowie der Unternehmensnachfolge. Aber auch die Begleitung von streitigen Auseinandersetzungen im Gesellschafterkreis und die Vertretung der Unternehmen in Streitigkeiten mit Dritten zählen zu den Beratungsfeldern.

Arbeitsrecht

Unsere Arbeitsrechtspraxis deckt die gesamte Bandbreite des Individual- und Kollektivarbeitsrechts für Arbeitnehmer und Arbeitgeber ab: Wir bieten umfassende Beratung und Expertise im Bereich des Individual- und Kollektivarbeitsrechts. Hierzu gehören die Prüfung und Ausarbeitung von Arbeitsverträgen, Betriebsvereinbarungen sowie die engagierte Beratung und Vertretung in arbeitsgerichtlichen Rechtsstreitigkeiten. Wir unterstützen und beraten Sie bei der Gestaltung und Optimierung von Mitarbeiterverträgen, bei Umstrukturierungsprozessen und helfen bei der Gestaltung von Abwicklungs- und Aufhebungsvereinbarungen. Die Vernetzung der Spezialisten innerhalb der Kanzlei ermöglicht es, auch angrenzende Bereiche wie das Gesellschaftsrecht in die Beratungstätigkeit einzubeziehen.

Einen großen Teil unserer Beratungspraxis nimmt die Beratung von Führungskräften ein; hier beraten wir bei der Gestaltung von Vorstands- oder Geschäftsführerverträgen sowie über Haftungsfragen von Aufsichtsräten, Vorständen und Geschäftsführern.

Unsere ideologiefreie Tätigkeit ermöglicht es uns, Arbeitnehmer wie Arbeitgeber gleichermaßen interessengerecht zu vertreten.

Medienrecht

In dem Widerstreit zwischen Persönlichkeitsrecht und dem Recht der freien Berichterstattung beraten wir sowohl die Seite der Betroffenen als auch die Seite der Medien bei der Wahrnehmung ihrer Rechte. Wir unterstützen unsere Mandanten bei der Durchsetzung und der Abwehr von Ansprüchen auf Unterlassung, Gegendarstellung, Widerruf/Richtigstellung ebenso wie Schadensersatz und Geldentschädigung.

Neben umfassenden Branchenkenntnissen verfügen wir über profunde rechtliche Expertise im Presse- und Äußerungsrecht und betreuen unter anderem zahlreiche Personen des öffentlichen Lebens, wie zum Beispiel Künstler, Unternehmer, Sportler und Politiker in sämtlichen medienrechtlichen Angelegenheiten.

Wir beraten unsere Mandanten darüber hinaus auch im gesamten Bereich des „Entertainment-Law“. Dazu gehören vor allem die Gestaltung und Verhandlung von Künstler- und Werbeverträgen.

Marken-, Urheber- und Wettbewerbsrecht

Wir beraten und vertreten unsere Mandanten aus dem In- und Ausland in allen Fragen des Schutzes des geistigen Eigentums. Hierzu zählt nicht nur die Verfolgung von Rechtsverletzungen, sondern auch deren Abwehr im Falle unrechtmäßiger Abmahnungen.

Neben Markenanmeldungen und der Überwachung vom Marken beraten wir unsere Mandanten in allen urheberrechtlichen Fragestellungen. Das Urheberrecht umfasst nicht nur  ausschließliche und einfache Nutzungsrechte, sondern auch sog. Leistungsschutzrechte (z.B. bei ausübenden Künstlern). Darüber hinaus betreuen wir Mandanten im Bereich des Datenbankenrechts.

Ein weiteres Gebiet ist das Wettbewerbsrecht, zu dem als sog. Lauterkeitsrecht u.a. auch das Markengesetz, die Preisangabenverordnung und das Heilmittelwerberecht zählen. Im Wettbewerbsrecht werden die Spielregeln festgelegt, die jedes Unternehmen bei der Erbringung wirtschaftlicher Leistungen einhalten muss. Dieses Recht dient gleichermaßen dem Schutz der Mitbewerber und der Verbraucher und zudem auch dem Interesse der Allgemeinheit.

Mit unserem hohen Anspruch an eine kompetente Rechtsberatung schaffen wir eine zuverlässige Grundlage für unsere Mandanten, um ihre Kreativität optimal zu schützen und ihre Geschäftsideen erfolgreich zu verwirklichen.

 

Kapitalmarktrecht

Bundesgerichtshof stärkt Rechte von Kreditnehmern

 Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft, kann der Kunde

viel Geld zurück verlangen

 Eigentlich ist man als Kreditnehmer dankbar, wenn eine Bank oder Sparkasse einen für kreditwürdig hält und ein Darlehen gewährt, damit man sich den aktuellen Wunsch finanzieren kann.

Kredite sind aber keine Schenkungen und müssen deshalb teuer bezahlt werden. Die Banken und Sparkassen verlangen neben den Zinsen Abschlussgebühren, die von der Höhe des Darlehens abhängig sind. Hat man das Darlehen mit einem günstigen Zins abgeschlossen, ist (fast) alles gut. Was aber ist, wenn man das Darlehen zu einer Zeit abgeschlossen hat, als die Zinsen noch sehr hoch waren und nun weitaus geringer sind? Grundsätzlich ist eine Kündigung vor Ablauf der Zinsbindung nur in besonderen Fällen möglich.

Nun hat der BGH mit mehreren Entscheidungen einen Weg gewiesen, um einen Darlehensvertrag doch kündigen zu können.

Sehr viele Darlehensverträge, die in der Zeit vom 19. Juli 1994 bis 31. Dezember 2007 geschlossen wurden, weisen eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung auf, so dass die Widerrufsfrist nicht wirksam in Gang gesetzt werden konnte. Ist das der Fall, kann der Kunde den Darlehensvertrag noch nachträglich kündigen, um z.B. das Darlehen durch ein anderes mit einem geringeren Zins zu ersetzen. Das gilt sogar für solche Verträge, die bereits beendet sind oder vorzeitig gekündigt wurden.

Allerdings fordern Banken und Sparkassen bei einer Kündigung eines Darlehensvertrags regelmäßig eine sog. Vorfälligkeitsentschädigung, die schnell mehrere Tausend Euro betragen kann.

Wer schon einmal die Kündigung eines Darlehens wegen Umzugs, Arbeitslosigkeit, Scheidung oder Tod eines Ehe-/Lebenspartners aussprechen musste, kann das bestätigen.

Aufgrund der neuen BGH-Urteile fällt bei der Kündigung eines Darlehensvertrags bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung keine Vorfälligkeitsentschädigung an!

Das gilt auch für sog. Forward-Darlehensverträge, die von den Banken und Sparkassen gern bereits 1-2 Jahre vor Ablauf des aktuellen Kredits angeboten werden.

Kommt es zu einer Kündigung des Darlehensvertrags aus den o.g. Gründen, bestehen demnach folgende Optionen:

– Anschlussfinanzierung mit geringerem Zins

– kein Anfall der Vorfälligkeitsentschädigung

– keine Beabeitungsgebühr (Näheres dazu weiter unten)

Eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung besteht häufig auch bei Fonds-Beteiligungen, Lebensversicherungs- und Bausparverträgen, so dass auch hier ein Kündigungsrecht besteht.

MBBS vertritt Mandanten deshalb nicht nur gegen Banken und Sparkassen, sondern auch gegen die Anbieter von Fonds-Beteiligungen sowie gegen Lebensversicherer und Bausparkassen.

Fragen Sie uns nach einer Beratung. Wir prüfen Ihren Vertrag gern und sagen Ihnen, ob es sinnvoll ist, den Vertrag zu kündigen und ob Sie dadurch Kosten sparen können.

  Rückforderung von Bearbeitungsgebühren

 Unabhängig davon, ob eine Widerrufsbelehrung fehlerhaft war, kann ein Kreditnehmer auch für ungekündigte Darlehensverträge die Bearbeitungsgebühr, die er bei Abschluss des Vertrags gezahlt hat, zurück verlangen!

Der Bundesgerichtshof hat hierzu gesagt, dass die Banken und Sparkassen ihre Kosten für die Bearbeitung eines Darlehensantrags durch die Zinsen bezahlt bekommen (Urteil vom 13.05.2014 Az. XI ZR 1707/13). Deshalb sei eine gesonderte Vergütung für den Abschluss nicht erlaubt.

Fragen Sie uns nach einer Beratung. Wir prüfen Ihren Vertrag gern und sagen Ihnen, ob es sich für Sie lohnt, die Bearbeitungsgebühren zurück zu verlangen.

Hochschulrecht

Das Hochschulrecht umfasst neben Studienplatzklagen unter anderem Fragen des Zugangs zum Studium.

Aufgrund unserer Spezialisierung sind wir ausgewiesene Experten auf dem Gebiet des Hochschulrechts.

Im Bereich des Hochschulrechts sind die rechtlichen Strukturen in allen Bundesländern ähnlich, wir beraten und vertreten Mandanten bundesweit.

Anwälte

Die persönliche Rechtsberatung basiert auf Vertrauen. Unsere Rechtsanwälte verfügen über langjährige höchste Expertise in ihren Fachgebieten.

Team

Wir sind für Sie da

Schön, dass Sie uns hier besuchen. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Unsere Anschrift

MBBS Rechtsanwälte
Rothenbaumchaussee 3
20148 Hamburg

Telefon: +49.40.41424260

Fax: +49.40.41424275

Schreiben Sie uns!

Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück. Felder mit * sind Pflichtfelder.


Lageplan der Kanzlei MBBS Partner Hamburg, Rothenbaumchaussee 3
© Hot Maps Medien GmbH

Impressum

Rechtsanwälte

MBBS Partner ist als Partnerschaftsgesellschaft im Partnerschaftsregister beim Amtsgericht Hamburg unter der Registernummer AG Hamburg PR 848 eingetragen.

Vertretungsberechtigte Partner: Dr. Christoph Meyer-Bohl, Dr. Imke Schröder, Christoph Wenk-Fischer

Der Sitz der Partnerschaftsgesellschaft ist:

Rothenbaumchaussee 3
20148 Hamburg

Telefon: +49-(0)40-41 42 42 – 60
Telefax: +49-(0)40-41 42 42 – 75

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE286585912

Berufsbezeichnung und zuständige Kammer

© 2013 MBBS Partner
Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und Mitglieder der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer,
Bleichenbrücke 9, 20354 Hamburg
Telefon: +49-(0)40-3574410, Telefax: +49-(0)40-35744141 E-mail: info@rechtsanwaltskammerhamburg.de
Es gelten folgende Gebühren-und Berufsordnungen:

  • Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO )
  • Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA )
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG )
  • Fachanwaltsordnung
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft (CCBE)

Texte abrufbar unter http://www.brak.de/
Verantwortlich für den Inhalt der Website ist Dr. Christoph Meyer-Bohl

Berufshaftpflichtversicherung:

R+V Allgemeine Versicherung AG
Raiffeisenplatz 1
65189 Wiesbaden

Räumlicher Geltungsbereich:

  1. Deutschland
  2. Europäisches Ausland

Versichert sind Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten

  1. im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit europäischem Recht;
  2. des Rechtsanwalts vor europäischen Gerichten
  3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haftpflichtansprüche aus der nanspruchnahme des Versicherungsnehmers vor außereuropäischen Gerichten.
  4. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten über in Ausland eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien und Büros.

Dr. Christoph Meyer-Bohl

Dr. Imke Schröder

Christoph Wenk-Fischer Rechtsanwälte

(Associates):

Alexander Südbrock